Loading...

Veranstaltung

DER HUT VON JOSEPH BEUYS oder DIE URSACHE LIEGT IN DER ZUKUNFT

von Friederike Pöhlmann-Grießinger mit dem Schauspieler Roland Eugen Beiküfner ist eine engagierte,
zeitgenössische und humorvolle Spurensuche und Erinnerung an einen der weltweit bedeutendsten Künstler
des 20. Jahrhunderts und wirft einen neuen Blick auf den Hut tragenden Fett- und Filzkünstler,
den Monumentalbildhauer oder Scharlatan Joseph Beuys.
Im Mittelpunkt des unterhaltsamen Künstlerportraits stehen das Objekt, von dem sich der Meister nie trennte:
Sein Filzhut und Herr Ebenhart, ein pensionierter Geschichtslehrer.
Erst jetzt am Anfang des 3. Jahrtausends werden die teils prophetischen, oftmals missverstandenen Werke
und Worte des Jahrhundertkünstlers ersichtlich, wie auch der von Joseph Beuys geschaffene ERWEITERTE KUNSTBEGRIFF.
Joseph Beuys gab durch sein Lebenswerk nicht nur für seine Schüler Initialzündungen,
die Nachwirkungen seiner Kunst und Kunsttheorie, auch wenn es die
großen Beuys-Kritiker nicht wahrhaben wollen, beweisen deren Tragkraft.
Die Inszenierung von Friederike Pöhlmann-Grießinger mit dem Darsteller Roland Eugen Beiküfner
wurde bisher über 50-mal in 26 Städten Deutschlands und der Schweiz aufgeführt
und stieß bei Kritik und Publikum auf einhellig sehr positive Resonanz.
Der Kulturreferent und Publizist Prof. Dr. Hermann Glaser schrieb:
"Sie haben es verstanden, ein Kunstphänomen auf sehr überzeugende,
informative und dramaturgisch geschickte Weise näher zu bringen, gewissermaßen
ein neues Genre,den Kunst-Report als Inszenierung, geschaffen."
"Nicht nur ein informativer, sondern vor allem ein
amüsanter Solo-Theaterabend“

Renate M. Mayer am 08.04.2014
für OBERBAYERISCHES VOLKSBLATT
"Die einzig revolutionäre Kraft ist die Kraft der menschlichen Kreativität, die einzig revolutionäre Kraft ist die Kunst."
Joseph Beuys (12.05.1921-23.01.1986)

"Wie im Zeitraffer gestaltete der dem Düsseldorfer Künstler ähnlich sehende Schauspieler Roland Eugen einen eindrucksvollen Abend.
DER HUT VON JOSEPH BEUYS
ISBN 978-3-00-026909-7
Deutsche Fassung; UA: Dezember 2008, EA Schweiz: November 2009,
Solotheater in 2 Akten
von Friederike Pöhlmann-Grießinger mit Roland Eugen Beiküfner

TERMIN(E): 
Donnerstag, 23. Januar 2020 um 20.00 Uhr